C# Grundlagenschulung in Nürnberg

Nachdem ich jetzt knapp ein Jahr selber Erfahrungen mit C# und Programmierung in .NET gesammelt habe, musste ich feststellen, dass es doch noch sehr viele und große Lücken im Grundlagenwissen bei mir gibt. In der Ausbildung zum Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung wird leider nicht viel Wert auf Programmierschulung oder zeitgemäße Wertevermittlung im Codeaufbau gelegt. Man wird lediglich auf die Prüfung vorbereitet und da diese im Anwendungsentwicklungsbereich einige Jahre hinterherhinkt, wird dadurch in der Schule nur das gelehrt, was schon veraltet ist und auch oft gar nicht mehr auf diese Art und Weise umgesetzt wird. Um meine Lücken zu schließen und eine solide Basis für weitere Entwicklungen meinerseits in der .NET-Programmierung zu ermöglichen, entschloss ich mich, an einer Grundlagenschulung teilzunehmen. Mein Engagement, mich fortzubilden, wurde positiv aufgenommen und ich bekam auch umgehend die Genehmigung, mich an einem Kurs für C# einzutragen.

haus300_mit_logoDie Schulung fand in Nürnberg statt und mir wurden dort im Einzelunterricht von Montag bis Mittwoch die Grundlagen der Programmierung in C# mit Visual Studio 2010 beigebracht. Organisiert wurde die Schulung von der New Elements GmbH. Der Unterricht lief ähnlich wie in der Schule ab. Jeder Tag begann mit zwei Unterrichtsblöcken, die ca. 1,5 Stunden lang andauerten. Danach gab es eine einstündige Mittagspause, in der genug Zeit war um zu Essen und etwas spazieren zu gehen. Anschließend kamen noch zwei Unterrichtsblöcke, die 1,5 Stunden lang dauerten und um 17 Uhr war dann offiziell Schluss.

Kaffee und Gebäck wurden kostenlos gestellt,  damit waren schon alle wichtigen Voraussetzungen für eine, von Erfolg gekrönte, IT-Schulung gegeben 🙂

Der Montag begann mit einer kurzen Einführung zum Inhalt der gesamten Schulung. Ich durfte meine bisherigen Erfahrungen mit C# kurz erläutern und so haben wir den Ablauf für die nächsten Einheiten gleich festgelegt. Der Lehrinhalt orientierte sich an dem Buch „Grundlagen der Programmierung“ von Dirk Frischalowski. Da ich alleine geschult wurde, konnte der Lehrstoff auf mich zugeschnitten und angepasst werden. Wir konnten also die Bereiche überspringen, in denen ich bereits einige Programmiererfahrung sammeln konnte. So hatten wir Zeit, gezielt meine Wissenslücken zu schließen und auch viele praktische Übungen durchzuführen.

Der Schwerpunkt dieser Lehreinheit lag auf der Objektorientierten Programmierung. Damit ist gemeint, dass reale Anwendungen und Vorgänge, wie zum Beispiel das Ausleihen eines Videos aus einer Videothek, abstrahiert als Klassen mit verschiedenen Eigenschaften und Fähigkeiten konstruiert werden können. Abstrahiert bedeutet: auf das Wesentliche vereinfacht. Dazu muss der Programmierer in geeigneter Weise Klassen entwerfen und Abhängigkeiten definieren, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Dazu habe ich gelernt, wie obligatorische Werte durch den Konstruktor gesetzt werden und Attribute oder Fähigkeiten (Methoden) einer Klasse an eine abgeleitete Klasse vererbt werden können. Außerdem haben wir uns mit der Benutzung von Schnittstellen (Interfaces) außeinandergesetzt. Am letzten Tag haben wir noch die Fehlerbehandlung in Visual Studio angesprochen; wie man also als Entwickler die aufkommenden Fehler auswerten kann, oder diese individuell anpassen und damit transparenter und übersichtlicher gestalten kann.

Abschließend muss ich sagen, dass dieser Kurs sehr sinnvoll ist, wenn man beginnt mit C# zu programmieren. Man erkennt den Umfang und die Möglichkeiten, die C# bietet. Außerdem bekommt man eine solide Grundlage, auf der man sich beständig weiterentwickeln kann. Da sich die Programmiersprache, ähnlich wie jede gesprochene Sprache, ständig verändert, ist es unumgänglich, sich weiterzuentwickeln und die Neuerungen nicht zu verpassen. Und mit einer guten und soliden Basis lässt sich auch eine gesunde Weiterentwicklung realisieren. Daher kann ich jedem Neuling nur dringend empfehlen, solch einen Kurs zu Beginn seiner Tätigkeit zu absolvieren.

Verfasser: Waldemar Merk

Advertisements

Über hecogmbh

Die heco gmbh ist ein Handelshaus sowie ein Produzent für Fittings und Armaturen aus rostfreiem Edelstahl. Unsere Produkte werden im Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau sowohl in der chemischen Industrie als auch in der Nahrungsmittelindustrie eingesetzt. Mit mehreren Standorten europaweit sind wir immer in Ihrer Nähe.
Dieser Beitrag wurde unter Waldemar Merk abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu C# Grundlagenschulung in Nürnberg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s