Certified TYPO3 Integrator

Die eigene permanente Fort- und Weiterbildung gehört meiner Meinung nach zum  IT- Berufsbild wie zu keinem zweiten. Gerade in unserer schnelllebigen Zeit mit anhaltendem technischen Fortschritt und Neuerungen in vielen Bereichen ist es unumgänglich, über neue Technologien, Tools, Design Patterns, Programmierwerkzeuge, etc. auf dem Laufenden zu bleiben.
Daher begrüße ich die Philosophie der heco gmbh, ihre Mitarbeiter aktiv zu solchen Schritten zu motivieren.

So regte beispielsweise auch mein Abteilungsleiter an, dass ich mich zu einer Zertifizierung zum TYPO3 Integrator anmelden solle. Bei TYPO3 handelt es sich um ein freies Content Management System, mit dem Inhalte für Webpräsenzen verwaltet werden können. Meinen ersten Kontakt zu TYPO3 hatte ich 2009, als ich der heco beitrat; seitdem arbeite ich fast täglich mit diesem System.

Seit 2008 stellt die TYPO3 Community Interessierten die Möglichkeit zu einer Zertifizierung zur Verfügung, allerdings ist diese aktuell auf eine Rolle beschränkt. Hierbei handelt es sich um den so genannten „Certified TYPO3 Integrator“, dessen Aufgaben laut Definition in der Template- Erstellung, der Konfiguration von Erweiterungen und der Vergabe von Nutzerrechten bestehen. Zu seinen Aufgaben gehört jedoch nicht, das TYPO3 CMS selbst auf einem Server zu installieren oder neue Erweiterungen zu entwickeln. Zertifikate für weitere Rollen sind bereits in Planung; persönlich hätte ich auch eher eine Zertifizierung als TYPO3 Extension Entwickler bevorzugt, wenn dies möglich gewesen wäre. Zuständig für die Zertifizierung ist das TYPO3 Certification Team.

Um das Zertifikat zum TYPO3 Integrator zu erhalten, muss ein Papier- basierter Test absolviert werden, der an verschiedenen Orten in Europa stattfinden kann. Die genauen Daten sind auf der TYPO3 Zertifizierungsseite zu finden. Eine Möglichkeit, die Prüfung elektronisch abzulegen, ist laut Aussage unserer Prüferin auch bereits in Arbeit. Dies hätte vor allem den Vorteil, dass die Auswertung des Tests ebenfalls elektronisch vorgenommen werden könnte, womit die Ergebnisse ohne zeitliche Verzögerung bekannt wären. Aktuell erfolgt die Auswertung noch von Hand, was einiges an Zeit in Anspruch nimmt.
Da jeder Teilnehmer der Prüfung eine Verschwiegenheitsklausel unterzeichnen muss, kann ich nichts zu dem eigentlichen Inhalt des Tests sagen, aber dennoch einige Tipps und Informationen geben, die auch auf der offiziellen TYPO3 Seite zu finden sind. Der Test umfasst in etwa 75 Multiple- Choice Fragen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die den gesamten Bereich von TYPO3 abdecken. So kann von konkreten Typoscript Anweisungen über einzelne Backend Module, verbreitete Extensions, Caching bis hin zum Frontend Rendering alles abgefragt werden. Für die Bearbeitung der Fragen stehen 90 Minuten zur Verfügung. Die eigentliche Schwierigkeit besteht in meinen Augen allerdings darin, die Fragen so zu beantworten, dass sie als korrekt gewertet werden. Der Clou ist nämlich der, dass zu jeder Frage mehrere Antworten zur Auswahl stehen, von denen mindestens eine richtig ist. Es können allerdings auch mehrere bis alle Antworten korrekt sein; kreuzt man hier eine Antwort zu viel oder zu wenig an, wird die Frage als falsch beantwortet gewertet. Bei der abschließenden Auswertung entscheidet das TYPO3 Certification Team anhand der Schwere des Tests, wie viele korrekte Antworten nötig sind, um das Zertifikat zu erhalten.
Da diese Auswertung mehrere Wochen in Anspruch nimmt, weiß ich zum aktuellen Zeitpunkt selbst noch nicht, ob ich mich künftig als „Certified TYPO3 Integrator“ bezeichnen darf oder nicht.

Abschließend möchte ich noch ein paar Tipps geben, wie man sich meiner Meinung nach gut auf die Prüfung zum TYPO3 Integrator vorbereiten kann. In meinen Augen braucht man mindestens:

  • Gute Englisch- Kenntnisse, da die Prüfung auf Englisch stattfindet.
  • Ausreichend Literatur im Vorfeld. Hier kann ich speziell das Buch von Patrick Lobacher empfehlen, welches genau auf diese Prüfung abzielt, auch wenn im Buch selbst eine ältere TYPO3 Version behandelt wird.
  • Mehrjähriges Arbeiten mit TYPO3, weil nichts die eigene Erfahrung ersetzen kann.

Weitere Informationen über die Prüfung, für wen sie in Frage kommt, mögliche Vorbereitung und Beispielfragen findet man auf der offiziellen TYPO3- Seite zur Zertifizierung.

Verfasser: Martin Edelmann

Advertisements

Über hecogmbh

Die heco gmbh ist ein Handelshaus sowie ein Produzent für Fittings und Armaturen aus rostfreiem Edelstahl. Unsere Produkte werden im Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau sowohl in der chemischen Industrie als auch in der Nahrungsmittelindustrie eingesetzt. Mit mehreren Standorten europaweit sind wir immer in Ihrer Nähe.
Dieser Beitrag wurde unter Martin Edelmann abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Certified TYPO3 Integrator

  1. Jörg schreibt:

    Wenn schon ein Artikel zur Zertifizierung geschrieben wird, dann schreibt doch bitte auch den Begriff korrekt… Nicht „Typo3“, sondern „TYPO3“. Steht sogar im Zertifizierungsbuch. 😉

    • hecogmbh schreibt:

      Tja, da muss der Kollege nochmal ran. Als .NET Entwickler störe ich mich immer an Schreibweisen wie net oder.Net 🙂

    • Martin schreibt:

      Danke für den Hinweis, Jörg.
      Ursprünglich hatte ich mich aus leserlichen Gründen gegen diese Schreibweise entschieden, aber der Hinweis, dass es sogar im Zertifizierungsbuch steht, ist natürlich ein entwaffnender Hinweis… 😉

      Gruß,
      Martin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s