Developer Open Space 2012

Ich war dieses Jahr das erste Mal beim Developer Open Space in Leipzig, das von dem jungen Beratungsunternehmen GROSSWEBER ins Leben gerufen wurde und organisiert wird. Es fand auch vor ein paar Monaten in Karlsruhe statt. Diese zwei- bis dreitägigen Veranstaltungen für Softwareentwickler (früher war das beschränkt auf .NET-Entwickler, aber diese Fessel wurde jetzt entfernt) bieten Raum für freie Diskussionen zu kurz zuvor definierten Themen wobei es auch keine ausgewählten Referenten gibt. Entsprechend unvoreingenommen bin ich auch mit meinen zwei Kollegen Uli Armbruster und Martin Edelmann angereist. In Form eines „World-Café“ wurden in Grüppchen von etwa acht Personen Themen aus einer freien Diskussion extrahiert. Das Vorgehen fand ich besonders geschickt, da auf diese Weise ohne Zwang oder äußere Einflussnahme diejenigen Themen an die Oberfläche kommen, die den beteiligten Personen am meisten am Herzen liegen. Die dabei entstandenen Plakate wurden dann gut sichtbar aufgehängt. Damit waren ganz grob die interessanten Themengebiete ersichtlich.

Die Arbeit selbst fand dann später gruppenweise statt. Dabei gab es keinen Vortragenden, sondern einen Moderator, der sich mit den anderen Anwesenden auf Augenhöhe befinden sollte und neben der Beteiligung an der Diskussion die Aufgabe hatte, einen zuvor festgesteckten thematischen und zeitlichen Rahmen zu überwachen. Festgelegt wurden die Inhalte jeweils am Morgen, indem sich einzelne Personen als Moderatoren zur Verfügung stellten und Themen vorschlugen, für die sie Informationen brauchten oder für die sie Information und Erfahrung zur Verfügung stellen konnten (oder beides). Die Themen wurden dann auf einem schwarzen Brett gesammelt.


Mein einziger Kritikpunkt besteht darin, dass es keine Möglichkeit gab, den Stundenplan umzuorganisieren, nachdem die Moderatoren mehr oder weniger willkürlich Zeit und Ort festgelegt hatten. Eine Lösung, bei der jeder Teilnehmer seine bevorzugten Themen auswählt und daraufhin evtl. technisch ein Stundenplan generiert wird, der für alle einigermaßen gleichmäßig gut aufgestellt ist fände ich begrüßenswert und würde mich an der Umsetzung auch gerne beteiligen.

Ich selbst bot das Thema „MVVM mit Behaviors“ an, das ich aus Unachtsamkeit und einer Ladehemmung 😉 auf Sonntagnachmittag gelegt hatte, dem letztmöglichen Zeitpunkt, an dem schon fast die Hälfte der Teilnehmer abgereist waren. Aber es hatte sich dennoch gut angefühlt, etwas zurückgeben zu können. Ansonsten war ich Teilnehmer u.a. bei Diskussionen um Reactive Extensions, den Composite UI Frameworks Caliburn Micro und Prism, Pro-SQL (Hardcore-Normalisierung) und Kinect (.NET-Schnittstelle). Dass ich außerdem gerne noch bei mindestens fünf anderen Runden dabei gewesen wäre, was aufgrund ungünstiger Einteilung nicht möglich war, hatte ich oben schon angedeutet.

Abseits der freien Diskussionen gab es außerdem Seminare, die von freien Mitarbeitern von GROSSWEBER abgehalten wurden. Diese fanden überwiegend schon am Freitag statt, also quasi zur Einstimmung und zum Kennenlernen. Ich wählte Rx bei Mike Bild und durfte am Sonntag auch bei der außerplanmäßig hinzugefügten Veranstaltung über Persönlichkeitstypologie von Olga Sheshukova teilnehmen. Das war für mich besonders interessant, da diese Art schwer greifbarer Themen insbesondere über Wahrnehmung, Gewohnheit und Persönlichkeit seit vielen Jahren meinen Lebensmittelpunkt bilden. Da die Teilnehmer sich in diesem Umfeld geöffnet und viel von sich preisgegeben hatten, was sicher auch an der angenehmen Referentin lag, hatte ich dieses Seminar als geradezu erholsam und erfrischend empfunden.

Insgesamt habe ich das Wochenende sehr genossen und werde sicher nächstes Jahr wieder teilnehmen.

Uwe Kunath und Uli ArmbrusterMartin Edelmann

Verfasser: Alexander Ziegler

Advertisements

Über hecogmbh

Die heco gmbh ist ein Handelshaus sowie ein Produzent für Fittings und Armaturen aus rostfreiem Edelstahl. Unsere Produkte werden im Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau sowohl in der chemischen Industrie als auch in der Nahrungsmittelindustrie eingesetzt. Mit mehreren Standorten europaweit sind wir immer in Ihrer Nähe.
Dieser Beitrag wurde unter Alexander Ziegler abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s